Creative Arts Community
Interessiert? Warum trittst du nicht unserer Community bei! Jeder aktive Nutzer verbessert das Forum!


Wo Kreatives seinen Platz hat
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Silent Hill - die Spiele

Nach unten 
AutorNachricht
liquidsnake
Moderator
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 05.10.16
Anzahl der Beiträge : 49
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Silent Hill - die Spiele   Mo Okt 10, 2016 2:12 pm

Moin!
Wie man schon am Titel sieht, geht in in diesem Thema um Silent Hill.

Ich bin ein großer Fan der SH-Reihe, von den Spielen, nicht den Filmen.
Der zweite Teil ist mein liebster und die Story, die hinter der Stadt und den Geschehenissen steckt, ist sehr interessant.
Da ich mit den anderen drei Teilen nicht ganz so vertraut bin, werde ich vorallem den zweiten etwas mehr anschneiden.

Allgemein
Silent Hill ist eine von Konami entwickelte Spielreihe, die in das Genre Horror und Survival fällt.
In jedem der Spieleteile spielt man eine andere Person, im ersten Teil ist es Harry Mason, im zweiten James Sunderland, im dritten Heather Mason und im vierten Henry Townshend.
Häufig haben die Protagonisten oder nahestehende Personen eine Verbindung zu der verwunschenen Stadt Silent Hill, entweder durch Träume oder weil sie den Ort früher mal besucht haben.
Die Stadt ist dafür bekannt, dass Personen einfach mal verschwinden, Monster auftauchen und seltsame Rätsel in den verlassenen Gebäuden entdeckt werden.
Angeblich soll es sogar in der Stadt Dämonen und Geister geben, die die Geschehenisse lenken.
Häufig werden die Protagonisten mit ihrer Psyche oder Vergangenheit, sowie allen ihren negativen Handlungen konfrontiert und oftmals ist das Ende des Spiels nicht das, was man sich erhofft hat.

Der zweite Teil ist bis jetzt mein Favourit. Die Story ist super ausgeschrieben und man muss sogar am Ende vieles nachlesen, damit man Zusammenhänge versteht und interpretieren kann.
Ich konnte mich oftmals super in die Charaktere reinversetzen, weil ihre Vergangenheit verständlich und realistisch geschrieben wurde, und teilweise sogar ihre Handlungen erklärt, wie man z.B bei Angela, der Frau vom Friedhof, gut sehen kann.
James wirkt wie ein normaler Mann, der seine Frau sucht, aber am Ende ist alles anders.
Und die Personen, die er trifft, sind auch nicht die, die sie sein sollten.
Besonders die Sache mit Laura hat mich umgehauen. Wieso sie sich frei in SH bewegen kann, ohne von den Monstern angegriffen zu werden. Silent Hill ist ein Spiel, nach welchem man sich selber ganz anders betrachtet.

Ich kann das Spiel jedem empfehlen, der Survival-Horror ohne billige Jumpscares mag.
Denn SH baut nicht, wie viele Horrorspiele von damals auf Jumpscares, die den User erschrecken sollen, sondern auf das langsame und schleichende Aufbauen von Angst, die sich dann entladen kann in gewissen Momenten.
Das mag ich an der Spielereihe.

- Eli

_________________

I'm only a man with a candle to guide me
I'm taking a stand to escape what's inside me.
A monster, a monster
I've turned into a monster


>> this is gay, i love it <<
gay since 2013™️


Pixelbild©liticaharmony.deviantart.com
Nach oben Nach unten
http://fvckboii.deviantart.com
 
Silent Hill - die Spiele
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Olympische Spiele 1976
» Olympische Spiele 1960
» Olympische Winter-Spiele 1976
» Olympische Spiele 1984
» Olympische Spiele 1972

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Creative Arts Community :: Off Topic :: Spiele-
Gehe zu: