Creative Arts Community
Interessiert? Warum trittst du nicht unserer Community bei! Jeder aktive Nutzer verbessert das Forum!


Wo Kreatives seinen Platz hat
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?

Nach unten 
AutorNachricht
Scathan
Museumsführer
Museumsführer
avatar

Anmeldedatum : 07.10.16
Anzahl der Beiträge : 62
Ort : Überall und Nirgendwo.

BeitragThema: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 6:14 pm

Hey,

E-Reader übernehmen in der heutigen Zeit ja mehr und mehr die Herrschaft über die Leseratten. Man ist in der Lage, hunderte von Büchern mit sich zu führen, und das alles in nur diesem kleinen, flachen Ding, welches mühelos in jede Tasche passt. Super ist dazu, dass sich das Lesen auf einem E-Reader nicht anfühlt, als würde man einen Bildschirm anstarren, sondern tatsächlich ein Buch lesen. Man kann es im Dunklen lesen, die Bücher sind meistens sogar billiger und man muss nicht einmal mehr vor die Tür gehen und stundenlang in einem Bücherladen herumwälzen, um sich ein Buch zu kaufen. Schlicht ein wenig surfen, ein Klick, und schon hat man ein neues Buch. Ist doch eigentlich toll, nicht wahr?

Ich selbst habe einen E-Reader. Vor zwei Jahren war ich total dagegen, muss ich zugeben. Ich habe Bücher geliebt, musste sie anfassen können und war gerne in Buchläden unterwegs. Und dann ging ich zur Bundeswehr, wurde ein Pendler und hatte immer wahnsinnig viel Gepäck bei mir, da haben 1-2 Bücher einfach nicht mehr gepasst. Somit habe ich mir einen E-Reader geholt - und ich lese mehr als je zuvor. Ich habe dieses Ding immer in meiner Tasche, lese immer und überall. Da die Bücher so billig sind, kaufe ich auch viel mehr. Es ist unglaublich handlich und praktisch und fühlt sich toll an. Leider muss ich auch zugeben, dass ich heutzutage kaum noch echte Bücher lese und es auch nicht wirklich vermisse. Ich selbst bin mir nicht sicher, ob es eine positive Entwicklung ist, aber beschweren kann ich mich freilich nicht.

Mich würde interessieren, was ihr hier von E-Readern haltet? Wird es in Zukunft irgendwann keine Bücher mehr geben? Sind E-Reader nicht eigentlich sogar umweltfreundlicher, weil Bücher weniger mit Papier hergestellt werden?
Nach oben Nach unten
liquidsnake
Moderator
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 05.10.16
Anzahl der Beiträge : 49
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 6:29 pm

Alsoo, ich habe eine 50/50 Meinung zu E-Readern.
Einerseits ist es echt praktisch, denn man muss keine drölfzig Bücher mit sich rumschleppen und er ist, wie schon sagtest, umweltfreundlicher.
Allerdings mach ich Bücher lieber, weil sie schön unkompliziert sind, solange man nicht ein Dutzend damit rumschleppen muss. Man muss Bücher nicht aufladen und sie haben keinen Bildschirm, welcher kaputt gehen oder rumspinnen kann.
Das Gefühl von Papier in der Hand und dem Gewicht des Buches kann der E-Reader bis jetzt noch nicht ersetzen, ich würde mir so einen Reader auch nur wegen des Nutzens und nicht dem Komfort holen c:

- Eli

_________________

I'm only a man with a candle to guide me
I'm taking a stand to escape what's inside me.
A monster, a monster
I've turned into a monster


>> this is gay, i love it <<
gay since 2013™️


Pixelbild©liticaharmony.deviantart.com
Nach oben Nach unten
http://fvckboii.deviantart.com
Ciel
Moderator
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 05.10.16
Anzahl der Beiträge : 77
Ort : Salzburg

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 6:43 pm

An sich sind E-Reader eine tolle Sache, aber ich würde mir keinen kaufen, solange es sich vermeiden ließe.
Ich liebe alle meine Papierbücher und obwohl ich so wenig Platz habe, schaue ich sie mir unglaublich gerne in meinen Regalen an und blätter einfach durch oder beschäftige mich mit dem Cover. Ich bin da teilweise ein sehr visueller Typ und teilweise ein Typ, der die Dinge auch anfassen muss. Zumindest Bücher.

Was ich persönlich sehr schade finde, ist, dass es viele tolle Bücher (SPs vor allem) nur als eBook gibt und nur selten/nicht sofort als Print. Und wenn man Pech hat, gibts nie ein Print dazu, weshalb ich immer mehr am überlegen bin, mir doch noch einen eReader zu kaufen, falls mir mal wo ein Angebot über den Weg springt und ich mich wieder ärgere, dass es Buch x nicht als Print gibt.
Andererseits hab ich so schon beruflich genug mit Bildschirmen zu tun und noch einer würde meinen Augen und Kopf wahrscheinlich nicht gut tun. Ich weiß, es ist nicht wie ein normaler Bildschirm und die Augen strengen sich dadurch nicht besondern an aber trotzdem ist das für mich eher kritisch. Allein wenn ich längere Sachen als PDF auf meinem Laptop lese, kriege ich nach wenigen Minuten unglaubliche Kopfschmerzen.

Außerdem finde ich eReader teilweise irgendwie unpersönlicher als Bücher, aber das ist wohl Geschmackssache.
Ich müsste mich mal über Preis/Leistung der verschiedenen eReader informieren und eine Liste von all den eBooks anlegen, die ich mir kaufen würde. Dann würde ich vielleicht doch noch so ein Ding kaufen. Aber gut das ich zu faul für sowas bin, haha.

_________________
"No matter what people tell you, words and ideas can change the world."
Robin Williams
Nach oben Nach unten
Scathan
Museumsführer
Museumsführer
avatar

Anmeldedatum : 07.10.16
Anzahl der Beiträge : 62
Ort : Überall und Nirgendwo.

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 10:03 pm

@Ciel schrieb:
Andererseits hab ich so schon beruflich genug mit Bildschirmen zu tun und noch einer würde meinen Augen und Kopf wahrscheinlich nicht gut tun. Ich weiß, es ist nicht wie ein normaler Bildschirm und die Augen strengen sich dadurch nicht besondern an aber trotzdem ist das für mich eher kritisch. Allein wenn ich längere Sachen als PDF auf meinem Laptop lese, kriege ich nach wenigen Minuten unglaubliche Kopfschmerzen.

Da kann ich dir wirklich die Sorge nehmen. Genau aus diesem Grund hatte ich ebenfalls bedenken, da ich ohnehin oft genug vor irgendwelchen Bildschirmen sitze, sei es der dienstliche PC, mein Laptop oder das Handy. Bei mir war es am Anfang ein "Der ist nur zum reisen!" Ich habe es nicht eingehalzen. Aber der E-Reader - zumindest der Kindle - ist gar nicht mit einem Bildschirm zu vergleichen. Es ist tatsächlich, als würdest du ein Buch vor dir haben von der Ansicht her. Und keinen Bildschirm. Auch hatte ich dadurch niemals Kopfschmerzen oder anderweitige Beschwerden. Höchstens eine nicht zu stillende Büchersucht...|D

Mit den Büchern hast du aber leider Recht. Alles kommt nun erst als E-Book raus. Was ich aber auch schön finde ist, dass man auch Bücher findet, die es im Buchladen nicht gibt, weil sie zu unbekannt sind. Es gibt beispielsweise Aktionstage/Wochen, in der manche Bücher für 2,99 EUR verkauft werden, und da habe ich so manche kleine Schmuckstücke her. Klassiker gibts meistens sogar ganz umsonst.

Gleichzeitig gibt es viele alte Bücher nicht als E-Book, und wenn ich mir diese als Buch kaufe schaffe ich mir persönlich einen recht guten Ausgleich. Und da mein Regal eh bald platzt, reicht es auch, wenn pro Monat 1-2 neue Werke hinzukommen, statt 20. :D
Nach oben Nach unten
Ciel
Moderator
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 05.10.16
Anzahl der Beiträge : 77
Ort : Salzburg

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 10:47 pm

Hmm, ich bin jetzt gerade wirklich am grübeln. Vor...3 Jahren? hat meine damalige Schule auch ein paar eReader eingekauft (das waren aber glaube ich Tolinos) und die haben mir so vom ganzen her nicht wirklich zugesagt. Auch vom Bildschirm her nicht, weil ich da wirklich den Bildschirm vor Augen hatte und nicht das Buch.
Aber sag mal, kann man sich eigentlich auch einzelne Seiten markieren, sodass man sie später sofort wiederfindet?

Naja, Buchläden haben sowieso immer ein sehr spärliches Angebot, wie ich finde. Sicher den ein oder anderen Klassiker oder Bestseller findet man da schon, aber wie du sagst, die unbekannten Sachen nicht. Und ich hab ja gerade mehr oder weniger diese Selfpublisher für mich entdeckt - und da haben die meisten eben nur eBooks. (Was aber auch verständlich ist.)
Nur warum Publikumsverlage teilweise keine Prints mehr machen, oder erst sehr viel später, versteh ich dafür überhaupt nicht.
(Ich werd mich auch mal bei Gelegenheit informieren, ob bei Print oder eBook mehr rausspringt für den Autor. Die gleichen Provision auf viel billigere Bücher zu geben wäre ja Schwachsinn für den Autor, zumal dabei keine Umkosten etc. gedeckt werden müssen. Mal gucken.)

Oh ja, die alten Bücher. Und wenn, dann gibt es sie nur als Neuauflagen. Gut das ich meinen Vater hab, und er teilweise noch Erstausgaben hat in einer Rechtschreibung, die meine verhunzt. :D

_________________
"No matter what people tell you, words and ideas can change the world."
Robin Williams
Nach oben Nach unten
Scathan
Museumsführer
Museumsführer
avatar

Anmeldedatum : 07.10.16
Anzahl der Beiträge : 62
Ort : Überall und Nirgendwo.

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 11:02 pm

Ich muss auch zugeben, dass mir der Kindle von der Aufmachung besser zusagt als der Tolino.
Beim Kindle jedenfalls kann man einzelne Seiten oder Stellen markieren und abspeichern, sodass man diese Stellen später schnell wiederfindet. Ich habe diese Funktion bisher nie benutzt, aber möglich ist es auf jeden Fall. Nennt sich "Lesezeichen" - setze ich immer ausversehen. :(

Nach oben Nach unten
Ciel
Moderator
Moderator
avatar

Anmeldedatum : 05.10.16
Anzahl der Beiträge : 77
Ort : Salzburg

BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   Fr Okt 07, 2016 11:24 pm

Wenn ich diese Lesezeichen noch beschriften kann, ist der Kindle so gut wie gekauft. Nie wieder Klammern an die Seiten hängen damit ich zu tollen Zitaten zurückfinde. :cheers:

Nah, mal schauen. Ganz überzeugt bin ich zwar immer noch nicht, aber vielleicht finde ich in der Nähe Leute mit Testobjekten.

_________________
"No matter what people tell you, words and ideas can change the world."
Robin Williams
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?   

Nach oben Nach unten
 
E-Reader - Eine Zukunft ohne Papier?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die E-Book-Revolution: Eine Zukunft ohne Papier?!
» Hat das Kino noch eine Zukunft ?
» Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
» Reader's Digest entgeht dem Konkurs
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Creative Arts Community :: Off Topic :: Bücher-
Gehe zu: